Teppich Oase

Passwort falsch!

Tipps zu Orientteppichen

Vor dem Kauf:

Der Teppich liegt dort wo Sie sich am meisten aufhalten. Darum unbedingt den Teppich bei Ihnen zu Hause ausprobieren.

Die Lichtverhältnisse prüfen (Einfluss von Tages- und Nachtlicht),

die Farben der nächsten Umgebung,

die Wirkung der Motive im Raum, das alles ist fast unmöglich in einem Geschäft abzuschätzen.

Wenn Sie an der Seriosität oder der Fachkompetenz Ihres Verkäufers zweifeln, bringen Sie den Teppich zu einem Vergleich in ein anderes Geschäft. Bei uns kostet so eine Expertise und Beratung Fr. 60.00, die aber an einen allfälligen Kauf angerechnet werden.

Verlangen Sie ein Zertifikat, das ihnen all das schriftlich bestätigt, was Ihnen mündlich versprochen wurde. Achten Sie darauf, dass Firmenadresse, Datum und Unterschrift lesbar sind. Im Ausland haben sie trotzdem kaum eine Chance, später zu ihrem Recht zu kommen.

Nach dem Kauf:

Entfernen Sie die Etikette und legen Sie diese mit dem Zertifikat zu Ihren Versicherungsunterlagen.

Die richtige Unterlage unter den Teppich schützt Sie vor einem Sturz und den Boden darunter vor Abfärbungen des Teppichs (kein Mensch kann ihnen sagen welcher Teppich abfärbt und welcher nicht). Zudem liegt der Teppich besser, wirft keine Blasen, ist komfortabler und lebt länger.

Es gibt rund um die Welt keine lichtechten Farben. Schützen Sie sie vor grellen Sonnenstrahlen und vergessen Sie die Wirkung des Mondlichtes nicht.

Setzen Sie ihren Teppich nur der seiner Qualität entsprechenden Beanspruchung aus.

Drehen Sie ihren Teppich ab und zu um 180 Grad; Sie beanspruchen ihn dadurch gleichmässiger.

Tongefässe stellen Sie Pflanzen, auch mit Übertopf und Untertteller nie direkt auf einen Teppich.

Saugen Sie ihren Teppich fleissig nach Bedarf, indem Sie ihn entlang oder quer zum Flor behandeln und den glatten Saugaufsatz verwenden. Vermeiden Sie den regelmässigen Einsatz von rotierenden Bürsten.

Falls Sie etwas auf den Teppich verschüttet haben, tupfen Sie als Erstes die Flüssigkeit mit einem saugfähigen Haushalt-Papier auf. Versuchen Sie, möglichst viel aufzusaugen ohne dabei zu reiben. Falls Rückstände vorhanden sind, die Flecken mit Mineralwasser beträufeln und erneut auftupfen. Auf die feuchten Stellen dick Kochsalz streuen und trocknen lassen. Absaugen und in den meisten Fällen sieht man nichts mehr. Falls nicht, melden Sie sich umgehend bei uns. Wir kennen noch verschiedene weitere Möglichkeiten. (071 787 38 56)

Die Teppichwäsche oder gründliche Teppichreinigung sollte nur von einem ausgewiesenen Fachmann ausgeführt werden. Das Ergebnis: ein sauberer und strahlend schöner Teppich. Gleichzeitig kann auch ein Mottenschutz aktualisiert werden. Wir unterbreiten Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag.

Motten. Die eigentlichen Schädlinge sind die Mottenraupen, die sich von Keratin, der Hornsubstanz tierischer Haare ernähren. Sie nisten sich aber nur an ungestörten Plätzen ein. Gefährdet sind Wandteppiche, Teppichteile unter schweren Möbeln oder in wenig gebrauchten Zimmern. Bei uns bekommen Sie ein umweltgerechtes, wirksames Mottenschutzmittel, das einfach eingesprayt werden kann.

Kontrollieren Sie ihren Teppich regelmässig auf Beschädigungen. Es lohnt sich, bereits kleine Schäden bei uns reparieren zu lassen. Wenn Sie zu lange warten, wird der Schaden schnell grösser, was kostspielige Reparaturen mit sich bringt. Wir unterbreiten Ihnen dafür einen Kostenvoranschlag. Übrigens sind undichte Blumentöpfe oder Cachepots die häufigsten Verursacher von grossen Teppichschäden.

Das wichtigste aber ist:

Geniessen Sie ihre Teppiche jeden Tag: mit Auge, Herz, Ohr und Tastgefühl!